sinus Hotline
KATEGORIEN
sinus
Distelweg 17
30890 Barsinghausen
Fon 0 51 05 / 51 34 20
Fax 0 51 05 / 52 27 56

SINUS-Netzwerktag 2008 in Ehreshoven

01.12.2008; Wenn Schüler sterben, ist die persönliche Tragödie nicht mehr aufzuhalten, aber alle Zurückbleibenden bedürfen dann umso mehr der unmittelbaren Unterstützung. Denn jeder Mensch, jeder Schüler, jedes Elternteil, jeder Lehrer trauert anders.
Dies war die Grundlage der fachlichen Auseinandersetzung von Notfallseelsorgern, Psychologen und Lehrern, die sich am Wochenende zu einem Netzwerktag von SINUS – Schulische Krisenintervention e.V. in der Malteser Kommende in Ehreshoven zusammen gefunden hatten. Unter anderem diskutierte man anhand einer Fallvorstellung eines plötzlichen und bis heute unerklärbaren Suizides eines Schülers über die sich daraus für Mitschüler, Freunde, Eltern und Geschwister ergebenden Implikationen der Trauerbewältigung.
SINUS ist ein bundesweit tätiger Verein, in dem sich führende Kriseninterventionsspezialisten engagieren. Sie stehen für sämtliche Maßnahmen der psychotraumatologischen Nachsorge im Rahmen von krisenhaften Geschehen mit Gewalt- und Todesfolgen an deutschen Schulen zu Verfügung.
Ein wesentlicher Aspekt gilt hierbei insbesondere der Prävention. Deshalb verstärkt SINUS das Schulungsangebot für das Jahr 2009 zur Ausbildung von Lehrkräften und Schulleitungen, damit diese in die Lage versetzt werden, auf derart komplexe und massiv emotionale Geschehen im schulischen Bereich rasch, angemessen und zielgerichtet wirksam reagieren zu können.

Der SINUS – Netzwerktag 2009 findet am 28.11. wieder in Ehreshoven statt.


Geschrieben von waldschmidt am Montag, 01. Dezember 2008
Kategorien: Allgemein

Einen Kommentar schreiben

KONTAKTIMPRESSUMWEBDESIGN© www.Thoxan.com